Bauen im Bestand - Verfahrenstechnik und Ökonomie

Bauen im Bestand – Verfahrenstechnik und Ökonomie

Qualifikationsziele/Lernergebnisse

Die Studierenden …

  • können die Projekt- und Objektphasen im Lebenszyklus von Bauwerken klassifizieren und kennen die Vorteile einer lebenszyklusorientierten Abwicklung von Bauprojekten
  • erkennen die besonderen und die zusätzlichen Anforderungen an das Bauen im Bestand
  • können die besonderen Anforderungen an die Vorbereitung und Durchführung von Abbrucharbeiten gegenüber sonstigen Bauleistungen darlegen und die Abbruchprozesse auf dieser Grundlage gestalten
  • wissen Kosten und Nutzungskosten im Lebenszyklus von Bauwerken zu strukturieren und können Kostenplanungsprozesse definieren
  • können die Anforderungen an eine systematische Instandhaltung von Bauwerken beschreiben
  • können die verschiedenen Vertragsarten für Planung, Bau und Betrieb am Beispiel von Kraftwerken einordnen und abgrenzen

Lerninhalte

  • Projekt und Objekt im Lebenszyklus von Bauwerken
  • Bedeutung und Besonderheiten des Bauens im Bestand
  • Bauwerksbestand, Bestandsaufnahme und Bestandsdokumentation
  • Kreislaufwirtschaft und Bauabfälle
  • Abbrucharbeiten
  • Bauökonomie – Kostenplanung und Nutzungskostenplanung
  • Instandhaltung
  • Brücken im Bestand – Instandsetzung, Verstärkung und Ersatzneubau
  • Komplexe Verträge am Beispiel des Kraftwerkbaus

Moodle-Plattform

Inhaltliche und organisatorische Hinweise zum Modul Bauen im Bestand – Verfahrenstechnik und Ökonomie finden Sie auf der zentralen Lernplattform Moodle der TU Darmstadt: moodle.tu-darmstadt.de

Falls eine Anmeldung zu Bauen im Bestand – Verfahrenstechnik und Ökonomie bereits über TUCaN erfolgt ist, sind Sie automatisch in den Moodle-Kurs eingetragen.